Vorschau: Sommercamp 2019






 

Herzlich Willkommen

 

auf der Homepage des Vereins

 

Jiu Jitsu Josefinum!

 

Wir bieten unseren Mitgliedern internationales Trainerniveau in Jiu Jitsu und Brazilian Jiu Jitsu, verbunden mit Tradition, zeitgemäßer Technik und aktiver Wettkampferfahrung.

 
Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung unserer Leistungsträger im Kinder- und Jugendbereich.

 

 

Herausragende Erfolge

Einen Rückblick auf die Wettkampferfolge unserer Sportler in den Jahren 2016 und 2017 finden Sie hier.

Im Anschluss finden Sie eine Auflistung einiger herausragender Erfolge bei besonders renommierten Turnieren (für weitere Details siehe Berichte unten):

 

 

- Turniere 2017


Team 2017

 

   1 x Gold

   3 x Silber

   3 x Bronze


a

 

- Turniere 2018


Team 2018

  

   1 x Gold

   1 x Silber

   1 x Bronze


 

   1 x Gold

   1 x Bronze

  


  

   1 x Gold

   3 x Silber

   1 x Bronze


  

   2 x Gold

   2 x Bronze


 

   2 x Gold

   2 x Bronze


  

   1 x Gold

   1 x Silber

   1 x Bronze


  

   1 x Gold

   1 x Silber

   2 x Bronze


 

- Turniere 2019


Team 2019

 

   1 x Silber

 

   1 x Bronze

 


 

   3 x Gold

 

   3 x Silber

 


  

   2 x Gold

   2 x Silber

   2 x Bronze


 

   3 x Gold

 

   2 x Bronze

 

 


  

   5 x Gold

   1 x Silber

   2 x Bronze


 

  

 

   1 x Gold

 

 


Erwachsene und Jugendliche

Kinder


Goldmedaille bei den European Masters Open

Am Samstag den 4. Mai fand in Barcelona das IBJJF-European Masters Open 2019 statt, das mehrere hundert Brazilian Jiu Jitsu Sportler aus allen Kontinenten nach Spanien lockte.

Eine Teilnahme am jährlich stattfindenden Masters-Open ist lediglich für jene Sportler möglich, die bereits das dreißigste Lebensjahr überschritten haben.

Aus unserem Verein nahm unsere Trainerin und Leistungsträgerin Renate Binder an dem Turnier teil und durfte sich am Ende des Wettkampftages über den 1. Platz in ihrer Klasse freuen.

 

BJJ-Seminar mit Master Robin Gracie

Am 26. und 27. April war Master Robin Gracie (5. Dan, BRA) zu Gast in unserem Verein, um ein Sondertraining in der Stilrichtung Brazilian Jiu Jitsu abzuhalten.

Um einen optimalen Trainingsfortschritt für alle Teilnehmer zu gewährleisten, war das Seminar ausschließlich für unsere international aktiven Leistungsträger freigegeben. Dadurch konnte Robin während des Trainings gezielt auf individuelle Stärken und Schwächen der einzelnen Wettkämpfer eingehen und setzte einen Schwerpunkt auf jene Techniken, die bereits ein solides Grundwissen im Brazilian Jiu Jitsu voraussetzen. Natürlich werden diese Techniken in weiterer Folge von unserem Trainerteam im Rahmen des regulären Trainingsbetriebs an alle Sportler weitergeben.

 

Hier einige Bilder!

 

IBJJF-Munich Open 2019

Am Samstag den 13.4.2019 fanden in München sowohl das IBJJF-Munich Open als auch das IBJJF-Munich Open No-Gi statt, bei denen jeweils ca fünfhundert Sportler aus den verschiedensten Ländern Europas an den Start gingen.

Aus unserem Verein reisten mit Manuel Oliveira, Alexander Schwarzlmüller, Katharina Heger und Renate Binder vier Leistungsträger nach Deutschland, um an den beiden Turnieren teilzunehmen.

Insgesamt konnten sich unsere Sportler am Ende des Wettkampftages über die hervorragende Bilanz von insgesamt 8 x Gold, 1 x Silber und 4 x Bronze freuen.

Somit konnte die mittlerweile äußerst beeindruckende Medaillensammlung unseres Vereins bei internationalnen IBJJF-Turnieren erneut stark erweitert werden.

 

Hier einige Bilder!

 

Jiu Jitsu Josefinum - Osterturnier

In der Woche vor den Osterferien fand in unserem Verein zum ersten Mal ein Osterturnier statt, an dem insgesamt 96 Kinder und 140 Zuschauer teilnahmen.

Im Gegensatz zum Nikoloturnier, welches jährlich in der Adventzeit stattfindet (Bericht siehe unten), stand dieses Mal die Disziplin Brazilian Jiu Jitsu am Programm.

Im Zuge des Turniers hatten unsere Nachwuchssportler die Möglichkeit, die erlernten Techniken und Tricks anzuwenden und erste Wettkampfluft zu schnuppern.

Bei der Siegerehrung übergab der Direktor der Volksschule Josefinum den erfolgreichen Sportlern anlassbedingt Schoko-Osterhasen in verschiedenen Größen.

 

Hier einige Bilder!

 

MMA-Veranstaltung Oktagon 11

Am Samstag, den 16. März, reiste eine Gruppe aus unserem Verein nach Ostrava (CZ) um die MMA-Veranstaltung Oktagon 11 als Zuschauer zu verfolgen. Über den Abend verteilt fanden 12 spannende Kämpfe in unterschiedlichen Gewichtsklassen statt.

MMA steht dabei für Mixed Martial Arts und ist dadurch gekennzeichnet, dass es – bis auf auf wenige sicherheitsrelevante Ausnahmen – kaum Regeln gibt. Trotzdem ist zu beobachten, dass die kontinuierlich erfolgreichen Wettkämpfer in dieser Disziplin sehr viele Elemente aus dem Brazilian Jiu Jitsu verwenden und ihre Kämpfe ausschließlich durch technische Überlegenheit gewinnen.

Neben dem sportlichen Wert ist bei solchen Vereinsausflügen jedoch immer auch die soziale Komponente zu beachten, welcher in unserem Verein mindestens genauso viel Bedeutung zukommt, wie den sportlichen Erfolgen.

 

Hier einige Bilder von der Veranstaltung!

IBJJF Budapest Open 2019

Am Samstag den 9.3.2019 fanden in Budapest sowohl das IBJJF-Budapest Open als auch das IBJJF-Budapest Open No-Gi statt, bei denen jeweils mehrere hundert Sportler aus den verschiedensten Ländern Europas an den Start gingen. Aus unserem Verein reisten mit Manuel Oliveira, Alexander Schwarzlmüller, Katharina Heger, Renate Binder und Stefan Winkler fünf Leistungsträger nach Ungarn, um an den beiden Turnieren teilzunehmen.

Insgesamt konnten sich unsere Sportler nach spannenden Kämpfen und tollen Leistungen über 5 x Gold, 5 x Silber und 2 x Bronze freuen.

Dieses beeindruckende mannschaftliche Resultat bestätigt einmal mehr, dass die Sportler unseres Vereins in verschiedensten Alters- und Gewichtsklassen mit der internationalen Spitze im Brazilian Jiu Jitsu mithalten können.

 

Hier einige Bilder!

 

IBJJF-Europameisterschaft in Lissabon

Von 15. bis 20. Jänner 2019 fand in Lissabon die offene Brazilian-Jiu-Jitsu-Europameisterschaft des Verbandes IBJJF statt, bei der rund 4000 Sportler aus allen Kontinenten an den Start gingen.

Aus unserem Verein reisten Manuel Oliveira, Katharina Heger, Alexander Schwarzlmüller und Renate Binder nach Portugal, um sich der internationalen Konkurrenz zu stellen.

Manuel belegte in seiner Klasse den 4. Platz, wobei er sich dem späteren Sieger nach einer tollen Leistung nur knapp geschlagen geben musste.

Katharina und Alexander starteten dieses Jahr das erste Mal in der Erwachsenen-Klasse. Obwohl dieser Sprung sicherlich die größte Herausforderung in der Wettkampfkarriere eines jungen Sportlers darstellt, unterlag Katharina ihrer Gegnerin nach der vollen Kampfzeit lediglich knapp nach Punkten. Alexander zeigte gegen seinen weitaus erfahreneren und älteren Gegner ebenfalls eine beeindruckende Leistung und musste sich letztendlich kurz vor dem Ende der regulären Kampfzeit aufgrund einer Hebeltechnik geschlagen geben. Somit können sich beide über den 4. Platz freuen.

Renate belegte in ihrer Gewichtsklasse den hervorragenden 2. Platz und konnte sich auch in der offenen Gewichtsklasse (in der all jene Sportler startberechtigt sind, die in ihrer Gewichtsklasse zuvor einen Podestplatz erreicht haben) den 3. Platz sichern.

Somit kann unser Verein erneut auf eine erfolgreiche Teilnahme bei der Europameisterschaft zurückblicken, wobei die dabei gewonnene Erfahrung natürlich bereits in die Vorbereitung auf die kommenden Turniere einfließt.

 

Hier einige Bilder!

 

BJJ-Sondertraining in Opole (POL)

Zur Vorbereitung auf die heranstehende IBJJF-Europameisterschaft in Lissabon reisten einige Sportler und Trainer aus unserem Verein von 4. bis 6. Jänner nach Opole (POL), um im Verein von Master Leszek Jaremkowski ein BJJ-Sondertraining zu absolvieren.

Die teilnehmenden Sportler profitieren während des Seminars nicht nur von der langjährigen Wettkampferfahrung von Leszek selbst, sondern haben auch die Möglichkeit, unzählige Trainingskämpfe mit "vereinsfremden" Wettkämpfern zu absolvieren. Dabei müssen sich unsere Sportler rasch auf die unterschiedlichen Kampfstile ihrer Trainingspartner einstellen, was auch im Wettkampf eine unerlässliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme darstellt. 

Speziell vor dem Besuch internationaler Großveranstaltungen organisieren wir für die teilnehmenden Leistungsträger seit vielen Jahren solche Sondertrainings, wobei die anfallenden Kosten vom Verein getragen werden.

 

Hier einige Bilder vom Wochenende!

 

Nikoloturnier 2018

Während die Erwachsenen und Jugendlichen unseres Vereins das Jahr bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Pizzeria Cipollino ausklingen ließen, fand für die Kinder am 10. Dezember ein Nikoloturnier statt. Um allen Kindern die Teilnahme an der mittlerweile zur Tradition gewordenen Veranstaltung zu ermöglichen, fand das Turnier während des regulären Trainings statt. Die 100 teilnehmenden Sportler hatten dabei die Möglichkeit, das bisher Erlernte zu präsentieren.

Obwohl es speziell für unsere Kleinsten eine besondere Herausforderung darstellt, die Techniken vor den insgesamt 160 Zuschauern zu präsentieren, konnten sich am Ende der Veranstaltung alle über einen Schoko-Nikolo als „Pokal“ freuen.

 

Hier einige Bilder!

 

BJJ-Turnier in der Slowakei

Am Samstag den 1. Dezember fand in Martin (SVK) zum bereits 6. Mal das Kids Storm Tournament statt, bei dem 163 Kinder und Jugendliche an den Start gingen. Neben vielen Sportlern aus der Slowakei und dem benachbarten Tschechien nahmen auch aus unserem Verein sechs Leistungsträger an dem äußerst anspruchsvollen Turnier teil. Um allen teilnehmenden Wettkämpfern möglichst viele Kämpfe zu ermöglichen, entschied sich der Veranstalter für ein international eher unübliches System, bei dem (innerhalb der jeweiligen Klasse) jeder gegen jeden antritt. Die dadurch gewonnene intensive Wettkampferfahrung stellt für unsere Sportler eine optimale Vorbereitung für die kommenden Turniere dar.

Trotz der starken Konkurrenz und des hohen technischen Levels der Gegner konnte sich unser Team über zwei 2. Plätze und vier 3. Plätze freuen.

 

Im Anschluss finden Sie ein kurzes Video mit den Highlights der Veranstaltung!

Internationaler Lehrgang in Lauenburg

Am 10. und 11. November fand in Lauenburg (GER) ein internationaler Lehrgang statt, bei dem mehr als 200 Sportler und Trainer aus nahezu allen Ländern Europas vertreten waren. Im Zuge des Lehrgangs wurde zudem das 60-jährige Kampfsportjubiläum des Veranstalters Soke Joachim Jenkel-Peters (10. Dan, GER) sowie das 40-jährige Bestehen des Vereins Nippon Lauenburg gefeiert, wozu auch wir herzlich gratulieren. 

Angeführt wurde das hochkarätige Trainerteam von Soke Jan-Erik Karlsson (10. Dan, SWE), der unserem Verband Jiu Jiu Jitsu International seit vielen Jahren vorsteht (hier die Liste aller Trainer). Die Teilnehmer hatten an den zwei Trainingstagen die Möglichkeit, sich in verschiedensten Stilrichtungen des Jiu Jitsu weiterzubilden und neue Freundschaften zu schließen.

Unser Verein wurde bei dem Event durch die Trainer Kyoshi Ernst Binder und Sensei Renate Binder sowie die Sportler Alexander Schwarzlmüller, Manuel Oliveira, Tatjana Miletic, Katharina Wagner und Stefan Winkler repräsentiert. Zusätzlich zu einem beeindruckenden Show-Beitrag am Samstagabend durch unsere Sportler wurden so neue Kontakte im Ausland geknüpft, die auch unseren Breitensportlern im Rahmen von Prüfungslehrgängen und Seminaren zugute kommen.

 

Hier einige Bilder sowie im Anschluss ein Video der Präsentation!

 

Sondertraining mit Leszek Jaremkowski

Einige Leistungsträger aus unserem Verein werden in den nächsten Monaten erneut bei internationalen BJJ-Turnieren des Verbandes IBJJF an den Start gehen, bei denen in der Regel weit mehr als 1000 Wettkämpfer an den Start gehen. Um unseren Sportlern eine optimale Vorbereitung auf diese herausfordernden Turniere zu ermöglichen, hielt Master Leszek Jaremkowski (POL) am 1. und 2. November ein Sondertraining in unserem Verein ab. Die Zusammenarbeit mit Leszek bietet unseren Sportlern schon seit vielen Jahren die Gelegenheit, von seiner Erfahrung als international aktiver und efolgreicher Wettkämpfer zu profitieren. Das Sondertraining war ausschließlich unseren internationalen Wettkämpfern vorbehalten, um bestmöglich auf die individuellen Bedürfnisse jedes Sportlers eingehen zu können.

Um auch unseren Breitensportlern eine Trainingseinheit mit Leszek zu ermöglichen, erfolgte seine Anreise bereits am Vorabend, sodass das reguläre Training am Mittwochabend ebenfalls von Leszek gehalten wurde.

Die Kosten für das Sondertraining wurden zur Gänze vom Verein übernommen.

 

Hier einige Bilder!

Seminar mit Master Robin Gracie

Am Samstag den 15. September war Master Robin Gracie (5. Dan BJJ, BRA) zu Gast in unserem Verein, um ein BJJ-Sondertraining für unsere Leistungsträger abzuhalten. Der Schwerpunkt des Trainings lag aufgrund des hohen Levels der Teilnehmer auf anspruchsvollen Wettkampftechniken, die bereits ein hohes Basiswissen voraussetzen.

Master Robin Gracie leitet seit 1998 eine Brazilian-Jiu-Jitsu-Akademie in Barcelona und besitzt mittlerweile 22 Außenstellen in ganz Europa. Das in unseren Verein integrierte Leistungszentrum Gracie Jiu Jitsu Vienna stellt die einzige Außenstelle von Robin Gracie in Österreich dar und bietet unseren wettkampfinteressierten Sportlern die Möglichkeit, BJJ leistungsorientiert zu betreiben und an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen.

Zudem kommen unseren Leistungsträgern immer wieder finanzielle Förderungen durch den Verein zugute, sodass unseren Sportlern für das Seminar mit Robin keine Kosten entstanden sind.

 

Im Anschluss finden Sie ein Video mit Impressionen vom Trainingstag sowie HIER einige Bilder.

 

IBJJF Copenhagen International Open

Am Samstag den 15. September fand in Kopenhagen das IBJJF Copenhagen International Open statt, bei dem insgesamt rund 500 Wettkämpfer verschiedenster Nationen an den Start gingen. Aus unserem Verein reisten Renate Binder und Stefan Kutnyj nach Dänemark, um sich der internationalen Konkurrenz zu stellen.

Renate konnte ihre Klasse sowohl mit Gi als auch ohne Gi für sich entscheiden und belegte in den beiden offenen Klassen jeweils den 3. Platz. Stefan erreichte sowohl mit Gi als auch ohne Gi den 2. Platz und belegte in der offenen Klasse ohne Gi den 3. Platz.

Somit können sich unsere beiden Sportler zusammen über 2 mal Gold, 2 mal Silber und 3 mal Bronze freuen.

 

Hier einige Bilder!

Trainingsaufenthalt in Barcelona

Von 2. bis 7. August reisten sechs Trainer und Leistungsträger aus unserem Verein nach Barcelona, um in der BJJ-Akademie von Master Robin Gracie zu trainieren. Diese besondere Trainingsmöglichkeit kommt nur ausgewählten Sportlern aus unserem Verein zugute und setzt eine kontinuierliche und erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettkämpfen voraus. Neben dem Technik-Training bieten die vielen Trainingskämpfe mit den Sportlern von Robin Gracie unseren Leistungsträgern die Gelegenheit, sich mit anderen Wettkämpfern zu messen und von deren Turniererfahrung zu profitieren.

Abseits der Matte wurde der Aufenthalt in Barcelona für Einheiten im Fitnesscenter, Lauftraining und natürlich auch für Strandbesuche genutzt.

 

Hier einige Bilder!

Sommercamp in Schweden

Von 27. bis 29. Juli fand im House of Samurai in Lund (SWE) das Sommercamp des Verbandes Jiu Jitsu International statt, an dem 120 Sportler und Trainer aus nahezu allen Ländern Europas teilnahmen. 

Diesem Event kommt allerdings eine Sonderstellung zu, da es  insbesondere von den Dan-Trägern der Mitgliedsvereine des Verbandes genutzt wird, um sich unter der Leitung von Soke Jan-Erik Karlsson (10. Dan, SWE) und anderen Großmeistern weiterzubilden.

Aus unserem Verein reiste eine Delegation von 15 Sportlern und Trainern nach Schweden, um an dem Seminar teilzunehmen. Nach dem Flug nach Kopenhagen ging es mit dem Zug weiter nach Schweden, wo unser größtenteils aus Danträgern bestehendes Team den Anreisetag an einem Badesee ausklingen ließ.

Die Trainingseinheiten waren aufgrund der vielen anwesenden Dan-Träger allesamt sehr anspruchsvoll, wodurch auch unser Trainerteam die ein oder andere neue Technik lernte, die sodann im regulären Vereinstraining an unsere Breitensportler weitergegeben werden kann.

Das umfangreiche Rahmenprogramm, das den Teilnehmern neben gemeinsamen Grillabenden mit allen Trainern und Teilnehmern auch eine Besichtigung eines traditionellen Dojos mit verschiedenen japanischen Holzwaffen ermöglichte, rundete das Seminar ideal ab.

 

Hier einige Bilder!

 

Sommercamp in Tschechien

Von 19. bis 22. Juli fand in Vysočina (CZ) das diesjährige Sommercamp unseres Partnervereins Tiger Team Prag statt, das mit insgesamt 200 Teilnehmern aus Tschechien, Polen, Slowakei und Österreich bestens besucht war.

Das Trainerteam, bestehend aus Renshi Zbynek Goralczyk (CZ), Renshi Peter Swat (SLO), Master Leszek Jaremkowski (POL), Kyoshi Keith Morgan (GB) und unserem Trainer Kyoshi Ernst Binder, deckte ein äußerst breites Spektrum der verschiedenen Stilrichtungen des Jiu Jitsu ab, sodass jeder Sportler enorm von den Einheiten profitierte.

Aus unserem Verein reisten  12 Sportler und Trainer nach Tschechien, um an dem Seminar teilzunehmen und unsere internationalen Kontakte weiter auszubauen.

Da die Hotelanlage direkt an einem See lag, konnten die heißen Tage ideal zum Baden genutzt werden und unsere Sportler können auf ein äußerst unterhaltsames und lehrreiches Wochenende zurückblicken. 

 

Hier einige Bilder!

 

Sommercamp in Seefeld-Kadolz

Von 2. bis 6. Juni veranstaltete unser Verein unter der Schirmherrschaft des Verbandes Jiu Jitsu International ein internationales Sommercamp in Seefeld-Kadolz, an dem 70 Sportler und Trainer aus Schweden, Tschechien, Polen und Österreich teilnahmen. Wie bereits in den Vorjahren, diente das Hotel Jufa-Weinviertel als ideale Location für das Event, da es neben einer eigenen Sporthalle und genügend Raum zur freien Bewegung für die Kinder auch ein zu Fuß erreichbares Freibad bietet.

Um für alle teilnehmenden Sportler einen idealen Trainingsfortschritt zu erzielen, wurde das Training in Kleingruppen gestaltet. Während unsere Leistungsträger schon vor dem Frühstück ein Sondertraining absolvierten, um ihren hohen technischen und konditionellen Level weiter auszubauen, starteten die Breitensportler etwas gemütlicher ich den Tag.

Das von unserem Trainer Kyoshi Ernst Binder geleitete Programm erstreckte sich dabei von Einheiten im Brazilian Jiu Jitsu mit Master Leszek Jaremkowski (POL) über traditionelles Jiu Jitsu mit Renshi Tom O´Dell (SWE) bis hin zu Schlag- und Kickboxtraining mit Renshi Zbynek Goralczyk (CZ). Durch die persönliche und zielgruppenorientierte Betreuung konnte sich am Ende der Woche jeder Sportler über einen deutlichen Wissenszuwachs freuen.

Zudem freut es uns ganz besonders, dass auch zahlreiche Freunde aus Tschechien, Polen und Schweden nach Österreich kamen, um mit uns zu trainieren. Das Training mit Sportlern aus anderen Ländern bietet unseren Wettkämpfern nicht nur neue sportliche Herausforderungen, sondern ist auch auf persönlicher Ebene eine große Bereicherung.

Abseits der Matte wurde das optimale Wetter natürlich auch heuer wieder für Besuche im örtlichen Freibad genutzt. Während die Kinder den Abend mit koordinativen Spielen verbrachten, trugen für die Erwachsenen auch die umliegenden Heurigen ihren Teil zu einer äußerst gelungenen Veranstaltung bei.

 

Hier einige Bilder!

 

Ernst Binder unterrichtete in Norwegen

Von 9. bis 10. Juni 2018 fand in Fredrikstad das von Kyoshi Anders Blomberg organisierte TX Kampsportsenter Sommercamp 2018 statt, bei dem gleichzeitig das 20-jährige Jubiläum des Vereins gefeiert wurde. Das Seminar wurde an beiden Tagen von 250 Sportlern besucht, die sich in verschiedensten Stilrichtungen von traditionellem Jiu Jitsu über BJJ bis hin zu Krav Maga weiterbilden konnten. Bedingt durch das Jubiläum war das Trainerteam dieses Jahr besonders hochkarätig besetzt und wurde von den beiden Gründern des Verbandes Jiu Jitsu International, Soke Richard Morris (10. Dan, GB) und Soke Jan-Erik Karlson (10. Dan, SWE), angeführt. Neben unserem BJJ-Trainer Master Robin Gracie war auch unser Trainer Kyoshi Ernst Binder gemeinsam mit Sensei Renate Binder Teil des internationalen Trainerteams (eine Übersicht aller Trainer finden Sie hier) und setzte einen Schwerpunkt auf kurze, effektive Selbstverteidigungstechniken, die auch ohne dem traditionellen Jiu-Jitsu-Anzug anwendbar sind. 

Die regelmäßige Vortragstätigkeit bei Veranstaltungen dieser Größenordnung trägt maßgeblich zur internationalen Bekanntheit unseres Vereins bei und stellt darüber hinaus sicher, dass auch unsere Sportler vom Austausch mit führenden europäischen Trainern und Vereinen profitieren.

 

Hier einige Bilder!

Alexander absolvierte Gasttraining in New York

Im Zuge der erfolgreichen Teilnahme an den internationalen IBJJF-Turnieren in den letzten Monaten (Berichte siehe unten) lernte unser Leistungsträger Alexander Schwarzlmüller den amtierenden Junioren-Weltmeister aus Brasilien, Rayron Gracie, kennen. Da sich die beiden Nachwuchstalente auf Anhieb gut verstanden haben, lud Rayron Alexander zu einem Gasttraining in den Club Renzo Gracie Jiu Jitsu nach New York ein. Alexander ließ sich diese einmalige Gelegenheit natürlich nicht entgehen und absolvierte während eines Privaturlaubs vier Trainingseinheiten in dem äußerst renommierten Club. Dabei hatte er die einzigartige Gelegenheit, Einblicke in den Trainingsablauf eines professionellen Vereins mit mehreren hundert Mitgliedern zu erhalten und seine Freundschaft zu Rayron weiter zu vertiefen.

Zudem zeigt dieses Gasttraining sehr schön, dass die Teilnahme an internationalen Turnieren unseren Wettkämpfern nicht nur auf sportlicher Ebene enorme Entwicklungsmöglichkeiten bietet, sondern darüber hinaus auch viele länderübergreifende Freundschaften geschlossen werden.

 

Hier einige Bilder!

 

Czech Jiu Jitsu Open in Prag

Am 6.5.2018 fand in Prag das Czech Jiu Jitsu Open 2018 statt, bei dem insgesamt 270 Wettkämpfer aus 24 verschiedenen Vereinen in den Kategorien Brazilian Jiu Jitsu (mit und ohne GI) und Fighting an den Start gingen. Aus unserem Verein reisten 13 Sportler nach Prag und stellten sich der internationalen Konkurrenz aus Tschechien, Polen und der Slowakei.

Dabei konnten unsere Leistungsträger erneut eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie zum internationalen Spitzenfeld im Brazilian Jiu Jitsu gehören und durften sich am Ende des Wettkampftages über 9 x Gold, 6 x Silber und 3 x Bronze freuen.

Darüber hinaus belegte unser Verein aufgrund der vielen ersten Plätze in der Vereinswertung den 2. Platz von 24 teilnehmenden Vereinen. Dieses hervorragende Resultat unterstreicht nicht nur die beeindruckende Leistung jedes einzelnen Sportlers, sondern zeigt, dass wir auch als Mannschaft zum absoluten Spitzenfeld gehören und unsere Vereinsarbeit in Verbindung mit den regelmäßigen Sondertrainings (Berichte siehe unten) internationalen Ansprüchen gerecht wird.

 

Hier finden Sie ein Video mit Impressionen von der Veranstaltung:

 

Helio Gracie Cup in Jenesien (ITA)

Am 21. April 2018 fand in Jenesien (ITA) der Helio Gracie Cup 2018 statt, bei dem insgesamt 140 Sportler an den Start gingen, die sowohl aus MMA-Clubs als auch aus BJJ-Vereinen stammten.

Aus unserem Verein reisten 40 Sportler, Trainer und Eltern bereits am Freitag mit dem Bus nach Südtirol, um an dem Turnier teilzunehmen.

Trotz der gewohnt starken Konkurrenz konnten unsere Sportler viele Podestplätze erkämpfen und durften sich am Ende des Wettkampftages über 3 x Gold, 2 x Silber und 12 x Bronze freuen.

Besonders hervorzuheben ist, dass vor dem eigentlichen Beginn der Veranstaltung ein hochkarätiger und im Vorfeld stark als „Superfight“ beworbener Kampf zwischen zwei italienischen Wettkämpfern ausgetragen wurde. Der Sieger dieses Kampfes ging später in der höchsten Kategorie des Turniers an den Start und unterlag dort trotz eines Gewichtsvorteils von über 15kg im Finale unserem Freund Leszek Jaremkowski, der ebenfalls für unser Leistungszentrum Gracie Jiu Jitsu Vienna an den Start ging, mit 0:16. Leszek, der unseren Leistungsträgern immer wieder die Möglichkeit gibt, in seinem Verein in Polen zu trainieren (Berichte siehe unten), bekam zudem den Pokal für die beste techsnische Leistung bei der Veranstaltung überreicht.

Wie gewohnt war die Busfahrt trotz der langen Fahrzeit äußerst unterhaltsam und stärkte erneut den Zusammenhalt unserer gesamten Wettkampfmannschaft.

 

Anbei finden Sie ein Video mit Impressionen sowie hier einige Bilder!

 

Seminar mit Master Robin Gracie

Am 13. und 14. April war Master Robin Gracie (5. Dan, BRA) zu Gast in unserem Verein, um ein Sondertraining für unsere Wettkampfmannschaft abzuhalten. Speziell im Hinblick auf die heranstehenden Turniere in Jenesien (ITA) und Martin (SLO) lag der Schwerpunkt des Trainings auf besonders effektiven Wettkampftechniken. Zudem hatten unsere Leistungsträger die Möglichkeit, Trainingskämpfe mit Master Robin Gracie zu absolvieren. Durch diese Kämpfe kann sich Robin einerseits ein Bild vom Level unserer Sportler machen und andererseits wertvolle Tipps für konkrete Wettkampfsituationen weitergeben.

Am Ende des lehrreichen Seminars durften sich einige unserer Sportler über neue Streifen auf ihren BJJ-Gürteln freuen. Zudem freut es uns besonders, dass unserer Trainerin Renate Binder von Robin Gracie der Violett-Gurt verliehen wurde, der im BJJ bereits einen sehr hohen Stellenwert hat und detailliertes technisches Wissen voraussetzt.

 

Hier einige Bilder!

 

IBJJF-Rome Open / No-Gi Europameisterschaft

Von 23. bis 25. März fand in Rom sowohl das IBJJF-Rome Open 2018 als auch die offene IBJJF-Europameisterschaft No-Gi 2018 statt, wobei an jeder der beiden Veranstaltungen mehr als 1000 Wettkämpfer teilnahmen. Während die Kämpfe bei den meisten Turnieren mit Gi ausgetragen werden, wird bei No-Gi Turnieren lediglich mit kurzer Hose und T-Shirt gekämpft. Aus unserem Verein stellten sich mit Renate Binder, Alexander Schwarzlmüller und Stefan Kutnyj drei Sportler der internationalen Konkurrenz und konnten hervorragende Resultate erzielen. Renate sicherte sich bei beiden Turnieren sowohl in ihrer Gewichtsklasse als auch in der offenen Klasse den hervorragenden 3. Platz und darf sich somit über 4 x Bronze freuen. Stefan schied mit Gi in seiner Gewichtsklasse im Semifinale aus und hatte ohne Gi nach einer tollen Leistung gegen den späteren Sieger nur knapp das Nachsehen. Alexander konnte bei beiden Turnieren seine Gewichtsklassen für sich entscheiden und gewann auch in den offenen Klassen alle Kämpfe, sodass er sich am Ende des Wochenendes über 4 x Gold freuen durfte.

Durch die intensive Teilnahme an den äußerst gut besuchten und hochkarätig besetzten Turnieren des Verbandes IBJJF (Berichte siehe unten) konnte das Niveau unserer Wettkampfmannschaft in den letzten Monaten ernorm gesteigert werden. Dies ist nicht nur ein Gewinn für die teilnehmenden Sportler selbst, sondern kommt im Rahmen des regulären Vereinstrainings all unseren Nachwuchssportlern zugute.

Natürlich nutzten wir auch die Möglichkeit zum Sightseeing in Rom und besichtigten unter anderem das Kolloseum, das Forum Romanum sowie den Trevi-Brunnen.

 

Hier einige Bilder!

IBJJF-London Winter Open

Am 3. und 4. März 2018 fand in London das IBJJF-London Winter Open 2018 statt, bei dem mehrere hundert Sportler an den Start gingen. Wie bereits bei den IBJJF-Turnieren in Lissabon und München (Berichte siehe unten) nahmen auch bei diesem Turnier Wettkämpfer aus unserem Verein teil, um sich der internationalen Konkurrenz zu stellen.

Katharina Heger konnte ihre Klasse für sich entscheiden und sicherte sich somit den 1. Platz. Alexander Schwarzlmüller erreichte sowohl in seiner Gewichtsklasse als auch in der offenen Klasse den hervorragenden 2. Platz. Renate Binder durfte sich am Ende des Wettkampftages in ihrer Gewichtsklasse über den ausgezeichneten 2. Platz freuen und erreichte in der offenen Klasse den 3. Platz.

Um den Sportlern einen ausgeruhten Start in den Wettkampftag zu ermöglichen, erfolgte die Anreise bereits am Vortag und auch das Sightseeing im Stadtzentrum von London kam nicht zu kurz.

 

Hier einige Bilder!

 

IBJJF Munich International Open

Von 17. bis 18. Februar fand in München das Munich International Open 2018 des Verbandes IBJJF statt, bei dem sowohl Kämpfe mit Gi als auch  ohne Gi ausgetragen wurden. Das  Turnier war dermaßen stark besucht, dass in beiden Kategorien der Nennschluss vorverlegt werden musste und das Turnier somit restlos ausgebucht war. Die äußerst fairen und sportlich wertvollen Wettkämpfe wurden auf 6 Mattenflächen vor vollen Zuschauerrängen durchgeführt.

Aus unserem Verein ging Stefan Kutnyj an den Start, der durch eine tolle Wettkampfleistung seine Klasse für sich entscheiden konnte, und in der offenen Klasse dem späteren Sieger mit lediglich 2 Punkten Unterschied unterlag. Stefan durfte sich somit über eine Goldmedaille und eine Bronzemedaille freuen, was eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass unser Verein im Brazilian Jiu Jitsu auch bei den Erwachsenen zur internationalen Spitze gehört.

Aus der Gruppe unserer jugendlichen Leistungsträger reiste Manuel Oliveira mit nach München, um sich Eindrücke vom Ablauf von Turnieren dieser Größenordnung zu verschaffen, da er aufgrund seines Alters ab 2019 ebenfalls bei IBJJF-Wettkämpfen an den Start gehen wird.

Um unseren Sportlern einen augeruhten Start in den Wettkampftag zu ermöglichen, erfolgte die Anreise wie gewohnt bereits am Vortag. Die Kosten der Nächtigung sowie die Startgebühr wurden vom Verein übernommen.

 

Hier einige Bilder!

IBJJF-Europameisterschaft in Lissabon

Von 16. bis 21. Jänner 2018 fand in Lissabon die offene Brazilian-Jiu-Jitsu-Europameisterschaft des Verbandes IBJJF statt, bei der insgesamt rund 4000 Sportler aus allen Kontinenten an den Start gingen.

Unser Verein war mit den Leistungsträgern Katharina Heger und Alexander Schwarzlmüller in den Junioren-Klassen des Turniers vertreten. Katharina konnte ihre Gewichtsklasse für sich entscheiden und unterlag im Semifinale der offenen Klasse nur knapp der späteren Siegerin aus Brasilien. Sie erreichte somit den 1. Platz und den 3. Platz. Alexander musste sich in seiner Gewichtsklasse im Finalkampf lediglich Rayron Gracie, dem amtierenden Weltmeister aus Brasilien, geschlagen geben und darf sich somit über den hervorragenden 2. Platz freuen. In der offenen Klasse schied er gegen den späteren Sieger aus und belegte den 6. Platz.

Neben diesen tollen sportlichen Erfolgen freut es uns ganz besonders, dass wir - wie schon im letzten Jahr - wohl der einzige Verein in Österreich sind, der jugendlichen Sportlern die Teilnahme an diesem renommierten Turnier ermöglichte. 

Zudem übernahm der Verein die Kosten für den Transfer, den Aufenthalt und die Startgebühr, sodass den beiden Sportlern keine Kosten entstanden sind.

 

Hier einige Bilder!

 

Internationaler Prüfungslehrgang im Weinviertel

Von 15. bis 17. Dezember fand im Hotel JUFA Weinviertel in Seefeld-Kadolz ein Prüfungslehrgang statt, bei dem ausgewählte Sportler aus unserem Verein die Möglichkeit hatten, ihre Gürtelprüfung vor einer äußerst renommierten internationalen Prüfungskommission abzulegen. Diese bestand aus Soke Jan-Erik Karlsson (10. Dan, SWE), Hanshi Nebojsa Jovanovic (9. Dan, SWE) und Hanshi Medhi Zinathbaksh (9. Dan, SWE).

Zum Einstieg in das Wochendende hatten unsere Sportler bereits am Freitagnachmittag die Möglichkeit, ihre vorbereiteten Techniken in entspannter Atmosphäre zu üben. Am Samstagvormittag fand sodann ein Seminar statt, bei dem sich die drei Prüfer ein erstes Bild von der technischen Leistung aller zur Prüfung heranstehenden Sportler machen konnten.

Die eigentlichen Prüfungen fanden schließlich am Samstagnachmittag statt, wobei jeder Prüfling einzeln vor die Kommission trat, um seine Techniken zu präsentieren. Neben den vielen hervorragenden Prüfungen zu neuen Kyu-Graden freut es uns ganz besonders, dass unsere Nachwuchssportler Tatjana Miletic, Damjan Stanivuk, Lars Domsich, Richard Henmüller und Manuel Oliveira ihre Prüfung zum 1. Dan Junior-Black-Belt bestanden haben. Diese Graduierung ist für besonders talentierte Jugendliche vorgesehen, die zwar das technische Wissen für den 1. Dan besitzen, jedoch das dafür erforderliche Alter von 18 Jahren noch nicht erreicht haben.

Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, fand am Abend ein gemeinsames Galadinner statt, das zugleich für die Verleihung der neuen Graduierungen genutzt wurde. Bevor allerdings das wohlverdiente Buffet eröffnet wurde, legte Alexander Schwarzlmüller seine Prüfung zum 2. Dan Junior-Black-Belt ab, Katharina Heger bestand ihre Prüfung zum 1. Dan und Markus Ebner absolvierte seine Prüfung zum 2. Dan.

Den Abschluss des Wochenendes bildete ein Seminar am Sonntagvormittag, bei dem unsere Sportler bereits mit den neuen Graduierungen trainierten und viele neue Techniken lernten.

 

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass dieses Wochenende einen weiteren Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte darstellt, da alle Prüflinge ihre Prüfungen mit hervorragenden Leistungen bestanden haben und die Atmosphäre während des gesamten Wochenendes äußerst entspannt und positiv war.

 

Hier einige Bilder von der Veranstaltung!

 

Kyoshi Ernst Binder unterrichtete in Lauenburg

Am 11. und 12. November fand in Lauenburg (DE) das von der World Budo & Kobudo Federation veranstaltete Soke Richard Morris Seminar statt, an dem insgesamt 250 Sportler und Trainer aus 17 verschiedenen Nationen teilnahmen. Neben mehr als 40 hochgradigen und renommierten Dan-Trägern aus ganz Europa (angeführt von den beiden Repräsentanten des Verbandes Jiu Jitsu International Soke Richard Morris (10. Dan) und Soke Jan-Erik Karlsson (10. Dan)) haben bei diesem Lehrgang auch unsere Trainer Kyoshi Ernst Binder und Sensei Renate Binder unterrichtet (hier die gesamte Trainerliste).

Zusätzlich nützten auch unsere Sportler Katharina Heger, Tatjana Miletic, Jessica Klein, Alexander Schwarzlmüller, Lars Domsich, Richard Henmüller und Manuel Oliveira die Möglichkeit, sich im Rahmen dieses Lehrgangs weiterzubilden und auf die heranstehenden Gürtelprüfungen vorzubereiten. Auch Vertreter von Fernsehen, Radio und Zeitungen waren bei dem Event vor Ort, um davon zu berichten.

Als Ergänzung zum Training stand am Anreisetag eine Besichtigungstour durch Hamburg am Programm.

 

Die regelmäßige Anwesenheit unserer Sportler und Trainer bei internationalen Lehrgängen fördert nicht nur den Bekanntheitsgrad unseres Vereins in ganz Europa sondern stellt darüber hinaus auch sicher, dass auch unsere Breitensportler in Wien stets von neuem Wissen profitieren.

 

Hier einige Bilder!

Trainingsaufenthalt bei Master Robin Gracie

Die Zeit von 12. bis 19. August verbrachten einige Leistungsträger und Trainer aus unserem Verein in Barcelona (Spanien), um im Verein von Master Robin Gracie (BRA) zu trainieren.

Robin Gracie ist als Haupttrainer unseres Leistungszentrums Gracie Jiu Jitsu Vienna seit vielen Jahren maßgeblich für die Weiterbildung unserer Sportler im Bereich Brazilian Jiu Jitsu verantwortlich.

Neben den Einheiten auf der Matte umfasste das Training auch mehrere Strandläufe, sowie speziell auf die Anforderungen im Brazilian Jiu Jitsu abgestimmtes Krafttraining.

Natürlich blieb aber dennoch genügend Zeit, um den Strand, die Sonne und das Meer zu genießen.

 

Hier einige Bilder!

 

Jiu Jitsu International Sommercamp in Lund

Von 28. bis 30. Juli fand in Lund (Schweden) das Sommercamp des Verbandes Jiu Jitsu International statt, an dem jedes Jahr Sportler und Repräsentanten der einzelnen Mitgliedsvereine aus ganz Europa teilnehmen.

Besonders hervorzuheben ist, dass dieses Seminar speziell von den hohen Dan-Trägern und Vortragenden der Mitgliedsvereine zum aktiven Training und zum gegenseitigen Wissensaustausch auf der Matte genutzt wird, um auch bei den Trainern einen kontinuierlichen Wissenszuwachs zu gewährleisten.

Kyoshi Ernst Binder reiste mit 18 Sportlern und 3 Begleitpersonen aus unserem Verein nach Schweden und war wie schon im Jahr zuvor ebenfalls Teil des äußerst hochkarätigen Trainerteams, das von Soke Jan-Erik Karlsson (10. Dan, SWE) angeführt wurde. Durch die verschiedenen Stilrichtungen und Trainingsmethoden der Vortragenden konnten die Teilnehmer aus unserem Verein ihr technisches Repertoire deutlich erweitern. Dies kommt in weiterer Folge natürlich auch all unseren Sportlern in Wien zugute, da die erlernten Techniken in unser reguläres Trainingsprogramm einfließen.

Um das Training für die Teilnehmer möglichst abwechslungsreich zu gestalten, wird beim Seminar in Lund traditionsgemäß im Freien trainiert. Abgesehen von der frischen Luft bietet das den Vorteil, dass die Techniken in einer realen Umgebung und ohne der weichen Trainingsmatten praktiziert werden können.

Ein besonderes Highlight ist sicherlich die Grillparty am Samstagabend, bei der die Sportler verschiedenster Länder die Gelegenheit haben, sich einerseits untereinander und andererseits mit den Trainern auszutauschen und neue Freundschaften zu schließen.

 

Hier einige Bilder!

 

19 Medaillen beim Helio Gracie Cup in Italien

Am 29. April 2017 fand in Jenesien (Italien / Südtirol) der BJJ-Helio Gracie Cup statt, bei dem rund 130 Sportler an den Start gingen. Wie schon im Jahr zuvor reisten auch aus unserem Verein 40 Sportler, Eltern und Trainer nach Italien.

Da wir uns die letzten Monate intensiv auf diesen No-Gi Wettkampf vorbereitet haben und gemeinsam mit unserem BJJ-Trainer Master Leszek Jaremkowski, der uns ebenfalls nach Italien begleitete und dort in seiner Gewichtsklasse (offene Klasse) den dritten Platz erreichte, einen Schwerpunkt auf die für diesen Bewerb erforderlichen Techniken legten (Berichte siehe unten), konnten unsere 19 Sportler 4 x den 1. Platz, 6 x den 2. Platz und 9 x den 3. Platz erkämpfen.

Besonders hervorzuheben sind dabei Alexander Schwarzlmüller und Stefan Kutnyj. Während Alexander trotz seines jungen Alters von gerade einmal 15 Jahren in der Erwachsenen-Klasse über 80 kg, die mit 17 Startern äußerst gut besetzt war, den hervorragenden dritten Platz erreichte, konnte Stefan in derselben Klasse einen Kampf gewinnen und im zweiten Kampf beinahe einen Sieg davontragen.

Hier die Ergebnisse unserer Sportler im Detail:

 

1. Platz:

Chanel Tosic

Katharina Zanitzer (Klasse bis 60kg)

Niklas Faller

Richard Henmüller

 

2. Platz:

Katharina Wagner

Tatjana Miletic

Katharina Zanitzer (Klasse über 60kg)

Luca-Mathis Kutnyj

Konstantin Simanek

Alexander Schwarzlmüller (Klasse Junioren)

 

3. Platz:

Katharina Heger

Andela Mitrovic

Maddox Fleischer

Gabriel El Khawagna

Simon Oliveira

Damjan Stanivuk

Lars Domsich

Alexander Schwarzlmüller (Klasse Erwachsene über 80kg)

Leszek Jaremkowski

 

Die Verpflegung bei der An- und Abreise im Bus wurde bereits vorab koordiniert, sodass für alle Mitreisenden verschiedenste Getränke und Speisen zur Verfügung standen. So verging auch die 8-stündige Busfahrt recht schnell und wir können erneut auf einen sehr erfolgreichen Wettkamptag zurückblicken.

Die Kosten für den Transfer sowie die Startgebühr wurden für alle Teilnehmer vom Verein übernommen. Für die Nächtigung gab es eine Förderung.

 

Hier einige Bilder von der Veranstaltung!

 

Hochkarätig besetztes Prüfungswochenende

Am 26. und 27. November fand in Seefeld-Kadolz ein in unserer Vereinsgeschichte einzigartiges Prüfungswochende statt, das neben dem Gründungsvater des Verbandes Jiu Jitsu International Soke Jan Erik Karlsson (10. Dan, SWE) auch Soke Joachim Jenkel-Peters (10. Dan, GER), Hanshi Nebojsa Jovanovic (9. Dan, SWE), Kyoshi Keith Morgan (9. Dan, UK), Kyoshi Anders Blomberg (8. Dan, NOR), Master Robin Gracie (5. Dan BJJ, BRA), Renshi Zbynek Goralczyk (5. Dan, CZ), Sensei Peter Swat (4. Dan, SLO) und Sensei Jens Högsander (4. Dan, SWE) und Master Leszek Jaremkowski (1. Dan BJJ, POL) ins Weinviertel lockte.

Das Training begann für unsere Wettkämpfer bereits am Freitagnachmittag mit einem BJJ-Sondertraining mit Master Robin Gracie (BRA). Robin Gracie ist als technischer Leiter unseres Leistungszentrums seit vielen Jahren für die Graduierungen unserer Sportler im BJJ verantwortlich, und ist bei jedem Besuch von den hervorragenden Wettkampfergebnissen und der Weiterentwicklung unserer Sportler begeistert. Im Anschluss an das Training stand ein gemeinsamer Heurigenbesuch am Programm.

Den ersten Programmpunkt am Samstag bildete ein Prüfungstraining, damit sich die anwesenden Trainer einen ersten Eindruck vom Können und von der Auffassungsgabe der zur Gürtelprüfung heranstehenden Sportler machen konnten.

Das Highlight für die Zuschauer stellte wie jedes Jahr sicherlich die Galaveranstaltung am Samstagabend dar, bei der Darbietungen aus Jiu Jitsu, Brazilian Jiu Jitsu und Qwan Ki Do gezeigt wurden. Im Anschluss an die Vorführungen ließen wir den Abend gemeinsam mit allen Trainern und Freunden aus dem Ausland bei einem ausgezeichneten Buffet ausklingen.

Zum Abschluss des Wochenendes fanden am Sonntag die eigentlichen Gürtelprüfungen statt, bei denen unsere Sportler und Trainer allesamt eine tolle Leistung zeigten und die hochrangig besetzte Prüfungskommission beeindruckten. Neben vielen Kyu-Gradierungen (bunte Gürtel) freut es uns sehr, dass einige unserer Trainer neue Dan-Grade erreichten, und dass wir mit Matthias Zauner, Alexander Schwarzlmüller und Markus Ebner 3 neue Schwarzgurte im Verein haben.

Die Beurkundung der Prüfungen erfolgte bei jedem einzelnen Sportler durch Soke Richard Morris (10. Dan, UK), Soke Jan Erik Karlsson (10. Dan, SWE), Soke Joachim Jenkel-Peters (10. Dan, GER), Hanshi Nebojsa Jovanovic (9. Dan, SWE), Kyoshi Keith Morgan (9. Dan, UK), Kyoshi Anders Blomberg (8. Dan, NOR) und Kyoshi Ernst Binder (7. Dan, AUT). Dadurch haben die Prüfungen einen enorm hohen internationalen Stellenwert, und stellen sicherlich einen Höhepunkt in der Jiu-Jitsu-Laufbahn eines jeden Sportlers dar.

 

Hier einige Bilder!